Prepper CB-Netzwerk Deutschland - Funkübung

Benutzeravatar
Winchester
Beiträge: 87
Registriert: 15. September 2018, 19:05

Prepper CB-Netzwerk Deutschland - Funkübung

Beitrag von Winchester » 24. September 2018, 08:43

Hallo!

Wie viele vielleicht Wissen bereiten sich Prepper auf Situationen vor, die den Ablauf des täglichen Lebens stark beeinflussen und wo die Versorgung mit Dingen des täglichen Lebens eingeschränkt oder im schlimmsten Fall komplett weg fällt. Ihre Grundlage ist das Informationsblatt vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz https://www.bbk.bund.de/DE/Ratgeber/Vor ... -fall.html. Hier steht drinne was ein Haushalt an Vorbereitungen für solch einen Fall treffen sollte um einen bestimmten Zeitraum autark zu überstehen.

Diese Prepper haben auch erkannt das Kommunikation wichtig ist. Die Prepper Szene in den USA hat dafür eine Regel erstellt und wurde hier übernommen. Man sollte in einer Krise seine Funkgeräte, egal ob CB, PMR oder Freenet alle 3 Stunden (Ausgehend von 0 Uhr) für 3 Minuten auf Kanal 3 einschalten um Anrufe zu starten und Informationen zu verbreiten oder einfach nur auf Empfang sein um auf Anrufe zu reagieren. Hintergrund ist das man dadurch seine Akkus schonen soll und man nicht ständig das Gerät laufen hat.

Nun ist es so das viele Prepper zwar Funkgeräte haben, aber diese wirklich nur im Notfall in Betrieb nehmen und ansonsten mit dem Funkhobby nicht viel am Hut haben. Damit diese auch eine Möglichkeit haben ihr Equipment auszuprobieren wurde von der Facebook Gruppe Prepper CB-Netzwerk Deutschland, eine Gruppe mit derzeit 1224 Mitgliedern, am Samstag, 20. Oktober 2018 von 20:00 bis 22:00 Uhr die 10. Funkübung ausgerufen.

Wünschenswert wäre es, wenn CB-Funker die sich nicht direkt der Prepper Szene zugehörig fühlen, in diesen zwei Stunden auf Kanal 3 lauschen würden um Preppern Rapporte geben zu können, so das die sehen das ihr Station funktioniert und einen Eindruck bekommen wie weit man sie hört.

55 & 73 Marc-Andre
Benutzeravatar
Vagabund
Site Admin
Beiträge: 133
Registriert: 24. Juli 2018, 20:16
Wohnort: Gifhorn, Heidesee-Siedlung
Kontaktdaten:

Re: Prepper CB-Netzwerk Deutschland - Funkübung

Beitrag von Vagabund » 25. September 2018, 16:27

Winchester hat geschrieben:
24. September 2018, 08:43

Wünschenswert wäre es, wenn CB-Funker die sich nicht direkt der Prepper Szene zugehörig fühlen, in diesen zwei Stunden auf Kanal 3 lauschen würden um Preppern Rapporte geben zu können, so das die sehen das ihr Station funktioniert und einen Eindruck bekommen wie weit man sie hört.

Da werden sicherlich mehrere von uns interessiert lauschen wollen, Marc-Andre. Es wäre prima, wenn du uns im Vorfeld auch noch einmal auf Band daran erinnern könntest. Du weißt ja, 50Plus ist echt spannend.... ;)

Hab' Dank auch für deinen Hinweis auf die Seiten vom Bundesamt für Bevölkeungsschutz. Hochinteressant ist dabei natürlich auch die Broschüre "Stromausfall - Vorsorge und Selbsthilfe". Nach deren Leüktüre ist mir noch deutlicher geworden, dass ich nicht im Ansatz vernünftig vorbereitet bin; da waren meine Großeltern besser gerüstet als ich.
https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Down ... cationFile
Benutzeravatar
Windhund
Beiträge: 29
Registriert: 13. September 2018, 10:41
Wohnort: Wahrenholz
Kontaktdaten:

Re: Prepper CB-Netzwerk Deutschland - Funkübung

Beitrag von Windhund » 25. September 2018, 17:08

So sieht es hier aus mit Vorbereitung für den Stromausfall:

Bild

Ich habe noch zwei weitere 4er Sätze dieser Akkus die dazu dienen, das 2m Relais in Gifhorn weiter betreiben zu können, wenn der Strom tatsächlich mehrere Tage lang ausfällt.
Benutzeravatar
Vagabund
Site Admin
Beiträge: 133
Registriert: 24. Juli 2018, 20:16
Wohnort: Gifhorn, Heidesee-Siedlung
Kontaktdaten:

Re: Prepper CB-Netzwerk Deutschland - Funkübung

Beitrag von Vagabund » 25. September 2018, 17:32

Windhund hat geschrieben:
25. September 2018, 17:08
So sieht es hier aus mit Vorbereitung für den Stromausfall:

Ich habe noch zwei weitere 4er Sätze dieser Akkus die dazu dienen, das 2m Relais in Gifhorn weiter betreiben zu können, wenn der Strom tatsächlich mehrere Tage lang ausfällt.
Deine Akkus sind eine prima Lösung. Einen solchen sollten wir uns vorsichtshalber auch neben unsere Funke stellen. Denn laute Stromgeneratoren im Wohngebieten sind wahrscheinlich nicht so angesagt.
Benutzeravatar
Michel 1
Beiträge: 72
Registriert: 21. September 2018, 20:32

Re: Prepper CB-Netzwerk Deutschland - Funkübung

Beitrag von Michel 1 » 29. September 2018, 16:18

Hallo Sascha
Ich habe wegen AFu und CB Funk hier oben 2 x 12 Volt 90 AH und in der Garage
1 x 12 Volt 100 AH und könnte (wenn erwünscht) noch 2 x 12 (ich glaube) 100 AH besorgen
Benutzeravatar
Windhund
Beiträge: 29
Registriert: 13. September 2018, 10:41
Wohnort: Wahrenholz
Kontaktdaten:

Re: Prepper CB-Netzwerk Deutschland - Funkübung

Beitrag von Windhund » 1. Oktober 2018, 15:39

Wir halten diese AGM Blei-Vlies Akkus auf Abruf bereit. Diese sind immer voll geladen und sofort einsatzbereit; Es hilft ja nicht die erst aufzuladen, wenn sie gebraucht werden.

Zu dem werden AGM-Akkus anders geladen als Autobatterien und haben auch unterschiedliche Anschlüsse, die mit unserem Anschlusssystem evtl. nicht kompatibel sind.

https://www.online-batterien.de/shop/Ex ... -Akku-VRLA

Am Relaisstandort wird die Funktionsfaehigkeit jedes Akkus bei jedem Arbeitseinsatz per Checkliste überprüft.

Noch mehr Akkus wollen wir aus Sicherheitsgründen nicht am Standort lagern. Daher bitte Akkus bereithalten - und noch viel wichtiger, den Ladezustand regelmaeßig prüfen, bis sie gebraucht werden.
Benutzeravatar
Pionier
Beiträge: 9
Registriert: 15. September 2018, 18:58
Wohnort: Sassenburg
Kontaktdaten:

Re: Prepper CB-Netzwerk Deutschland - Funkübung

Beitrag von Pionier » 5. Oktober 2018, 13:54

Wer Akkus für Portabel-Aktivitäten verwendet oder als Ersatzstromversorgung für den nächsten Stromausfall bereit hält, sollte sich auch mit dem Thema Steckverbinder befassen. Ich verwende seit Jahren ausschließlich die Powerpole-Steckverbinder von Anderson. Wer mit dem Gedanken spielt, sein Equipment auf Powerpole umzustellen, dem empfehle ich den Kauf der passenden Zange. Bei mir sind alle 12-V-betriebenen Geräte, egal ob im Haus oder Auto, mit diesem Steckverbinder ausgestattet.

Dabei spielt es keine Rolle, ob es um Amateurfunk, CB-Funk, Freenet oder PMR446 geht. Auch, wenn man sich für einen anderen Steckverbinder entscheidet, ist es sinnvoll, sich zu einem gängigen System zu adaptieren.

Einen passenden Beitrag, gerade wenn es um die Notfunktauglichkeit einer Funkstation geht, findet man unter dem folgenden Link:

Stromausfall! Notstromversorgung aus dem Akku
https://afu38.de/index.php/media-galeri ... t-dem-akku
Benutzeravatar
Michel 1
Beiträge: 72
Registriert: 21. September 2018, 20:32

Re: Prepper CB-Netzwerk Deutschland - Funkübung

Beitrag von Michel 1 » 5. Oktober 2018, 16:29

Hallo Sascha
Soweit ich weiß müssen Bleibatterien "immer" (egal ob Blei/Säure,Blei/Gel oder Blei/Fließ) voll sein
denn sonst fangen die Bleiplatten an zu sulfatieren...mit einem kleinem Ladestrom kann man Glück haben
das die Sulfatierung zurück geht.
Zuletzt geändert von Michel 1 am 27. Oktober 2018, 16:07, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Winchester
Beiträge: 87
Registriert: 15. September 2018, 19:05

Re: Prepper CB-Netzwerk Deutschland - Funkübung

Beitrag von Winchester » 20. Oktober 2018, 11:21

Erinnerung!

Heute von 20-22 Uhr findet die Prepper CB-Funkübung statt. Ziel ist möglichst viele Funk Kontakte auf Kanal 3 mit anderen Preppern und CB-Funkern herzustellen um die Reichweite der eigenen Station und der Gegenstation herauszufinden.

Leider bin ich selber heute Abend wegen einer anderen Veranstalltung nicht dabei, sonst hätte ich mein Standmobil Equipment getestet.

55 & 73 Marc-Andre
Benutzeravatar
Vagabund
Site Admin
Beiträge: 133
Registriert: 24. Juli 2018, 20:16
Wohnort: Gifhorn, Heidesee-Siedlung
Kontaktdaten:

Re: Prepper CB-Netzwerk Deutschland - Funkübung

Beitrag von Vagabund » 20. Oktober 2018, 11:32

Prima Marc-Andre. Ich sage heute Abend Bescheid auf unserem Kanal 23. Da werden wir mal gemeinsam horchen, wen wir denn so alles auf Kanal 3 empfangen können. :)
Antworten