Vorstellung "Vagabund"

Interessante Funker etwas näher kennenlernen...
Antworten
Benutzeravatar
Vagabund
Site Admin
Beiträge: 120
Registriert: 24. Juli 2018, 20:16
Wohnort: Gifhorn, Heidesee-Siedlung
Kontaktdaten:

Vorstellung "Vagabund"

Beitrag von Vagabund » 29. Juli 2018, 07:57

Zum Wochenende einer heißen Sommerwoche hatte ich meine Stationsantenne für den CB-Funk erhalten. Eine "Black Pirate 5R" der Firma President.

Am Tage war es wieder bis zu 36 Grad warm gewesen, und so hatte ich diese erst am Abend nach Sonnenuntergang an den vorbereiteten Antennenmast geschraubt. Da ragt er nun übern Himmel meines Hühnerhofes, der "Schwarze Pirat" aus weißem Fiberglas. ;)

Das spontane Ausprobieren auf dem Kanal 23 war auch nach dem Überprüfen der Stehwelle nicht erfolgreich. Ich war nicht zu hören gewesen....

Am nächsten Tag war ich dann dem Fehler auf die Spur gekommen. Der Anschlußstecker des Mikrofons meiner alten Albrecht AE4200 ist defekt. Da schaue ich nun mal im Netz nach dessen Pinbelegung, um die abgerissenen Kabel innerhalb des Steckers wieder geordnet anzulöten...

Ich war ungeduldig. Und so hatte ich bis zur Reparatur des Steckers erst einmal meine Funke aus dem Auto nach oben unters Dach geholt. Und obwohl ausländische Funker den ganzen Tag über den Kanal 23 besetzt hielten, war es mir gelungen den Kontakt zu "Popeye" herzustellen. Dieser hatte mir eine ordentliche Funkqualität bescheinigt, und so war dieser Tag für mich ein ganz besonderer Tag geworden.

ICH BIN WIEDER ONLINE! 8-)
Dateianhänge
Hühnerhof.jpg
Da ragt sie nun hoch übern Hühnerhof, meine Stationsantenne.
Hühnerhof.jpg (80.35 KiB) 8660 mal betrachtet
Stationsantenne.jpg
Der "Black Pirate" aus weißem Fiberglas.
Stationsantenne.jpg (23.61 KiB) 8660 mal betrachtet
Benutzeravatar
Vagabund
Site Admin
Beiträge: 120
Registriert: 24. Juli 2018, 20:16
Wohnort: Gifhorn, Heidesee-Siedlung
Kontaktdaten:

Der "Vagabund"

Beitrag von Vagabund » 4. August 2018, 11:20

Ich war etwa 1980 an meine erste Mobilfunke gekommen. Dabei weiß ich aber nicht mehr, ob es damals bereits die Grundig CBM 100 gewesen war, die mich über viele Jahre zuverlässig begleitet hatte.

Später hatte ich zusätzlich als Heimstation eine DNT betrieben, die ich immer noch auf dem Dachboden liegen habe. Für ein Foto durfte sie noch einmal ans Tageslicht. ;) Daran hatte ich damals auch ein Verstärker-Mikrofon angeschlossen, welches ich aber nicht wiederfinden kann....

Die Albrecht AE4002 hat ihren Platz in der Kofferraumkiste inzwischen verlassen dürfen. Ich habe diese nun fest in mein Fahrzeug eingebaut.

Als Heimstation betreibe ich ein neues CB-Funk-Gerät; eine PRESIDENT WALKER Cassic. Mir gefällt das ursprüngliche Design in Verbindung mit moderner Technik.

Natürlich bist auch du herzlich eingeladen, dich mit deinem Skip auf diesen Seiten vorzustellen. Gerne auch, um dich mit deinen Ideen und Anregungen am Aufbau dieser Seiten zu beteiligen. Wir freuen uns auf dich.
.
Dateianhänge
President Walker Classic.JPG
Mir gefällt die aktuelle Technik im klassischen Design.
President Walker Classic.JPG (111.18 KiB) 8644 mal betrachtet
Albrecht AE4002.jpg
Die Albrecht AE4002 habe ich fest in mein Fahrzeug eingebaut.
Albrecht AE4002.jpg (81.21 KiB) 8644 mal betrachtet
DNT.jpg
Die DNT hatte mir damals einige Jahre gute Dinge als Heimstation geleistet.
DNT.jpg (60.73 KiB) 8644 mal betrachtet
Grundig CBM 100.jpg
Die CBM 100 hatte ich damals in meinem Käfer mit dabei.
Grundig CBM 100.jpg (79.58 KiB) 8644 mal betrachtet
Benutzeravatar
Winchester
Beiträge: 74
Registriert: 15. September 2018, 19:05

Re: Vorstellung "Vagabund"

Beitrag von Winchester » 13. Januar 2019, 16:19

Moin!

Was sagt denn der Schornsteinfeger zu dieser Art Montage? Als ich meine erste Antenne noch im Elternhaus lebend an den Schornstein gedübelt habe, musste ich sie wieder abbauen weil der Schornsteinfeger sagte, das es nicht erlaubt wäre und es würde ihn bei seiner Arbeit behindern.

55 & 73 Marc-Andre
Benutzeravatar
Vagabund
Site Admin
Beiträge: 120
Registriert: 24. Juli 2018, 20:16
Wohnort: Gifhorn, Heidesee-Siedlung
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung "Vagabund"

Beitrag von Vagabund » 13. Januar 2019, 18:00

Winchester hat geschrieben:
13. Januar 2019, 16:19
Moin!

Was sagt denn der Schornsteinfeger zu dieser Art Montage? Als ich meine erste Antenne noch im Elternhaus lebend an den Schornstein gedübelt habe, musste ich sie wieder abbauen weil der Schornsteinfeger sagte, das es nicht erlaubt wäre und es würde ihn bei seiner Arbeit behindern.

55 & 73 Marc-Andre
Ich schaue mal was er dazu sagt, wenn er das nächste Mal auf dem Dach ist. Diese Montage war aber schon mal für einige Jahre ohne das Nörgeln eines Schornsteinfegers kein Problem. 8-)
Antworten